CCP Logo

Unsere Geschichte

Das CCP Switzerland ist seit 2003 als Verein organisiert. Doch seinen Anfang nahm es bereits 2000. Drei Schweizer Pfadfinderinnen lernten in einem internationalen Lager in Nabran, Aserbeidschan eine Gruppe georgischer Pfadfinder kennen, mit denen sie spontan nach Georgien reisten. Diese Kontakte bilden die Grundlage des CCP.

Als erste Projektetappe besuchten im Frühling 2001 elf PfadileiterInnen aus Georgien und Aserbeidschan zehn Tage in Schiers (GR) einen Kurs. Bereits im Sommer 2001 hatten sechs schweizer PfadileiterInnen im Rahmen eines nationalen Lagers in Batumi, Georgien die Gelegenheit, einen weiteren Ausbildungsblock durchzuführen. 2002 fand auf der Iffigenalp (BE) ein Ausbildungskurs in der Schweiz statt.

Ziel des CCP ist es, die georgische Pfadi im Land selber zu unterstützen. So fand 2003 in Racha, Georgien eine Kurswoche statt, in der u.a. das erste Sommerlager unter georgischer Leitung vorbereitet wurde. Dieses war ein voller Erfolg und seitdem finden regelmässige Kurse und Lager in Georgien statt. CCP hat dabei weniger eine leitende als eine unterstützende Funktion.

Detailierte Ziele und Auswertungen unserer bisherigen Projekte sind in der Projektdokumentation zu finden.

Dokumente zum Thema

» Übersichtsposter (PDF)

» Projektdokumentation (PDF)