CCP Logo

Exchange Activity

Exchange Activity 2012

Nachdem 2011 ein Panoramakurs in der Schweiz stattgefunden hat, gab es 2012 im Rahmen des Projekts "Unity in Diversity" wieder eine grössere Aktivität in Georgien.

Für die Exchange Activity reisten 12 Schweizer Pfadfinder nach Georgien um mit zirka 40 Georgischen Pfadfindern ein gemeinsames Lager in der Region Kutaissi durchzuführen. Das Lager war teils von schweizerischer, teils von georgischer Seite geplant und organisiert worden, mit dem Ziel sich in Sache Kultur und Pfadi auszutauschen. Dies führte zu vielen erfreulichen Begegnungen aber auch zu Herausforderungen, da zum Beispiel die Lagerregeln unterschiedlich ausgelegt wurden. Bei Aktivitäten in den Städten Kutaissi und Amrolauri wurde die Pfadi auch der Georgischen Öffentlichkeit präsentiert, was neben dem internationalen Austausch ein weiteres Ziel der Exchange Activity war.

Working Visits 2012

Hšck in Tbilisi

Auch 2012 standen wieder zwei Working Visits in Georgien auf dem Programm.

Der erste Working Visit stand unter den von Themen "Organizational Management" und "Internal Democracy", sowie dem Ziel, das Erstellen von Abrechungen für künftige Projekte zu erlernen. Dafür trafen sich die beiden Schweizer Pfadis mit 15 Georgischen Teilnehmenden in den Räumlichkeiten der Universität in Tiflis, um die Hierarchien von Organisationen und die organisatorischen Strukturen der Pfadibewegung in der Schweiz und in Georgien zu analysieren. Auch die Mitbestimmung der Leiter in ihrer Pfadigruppe und die Mitbestimmung der einzelnen Pfadigruppen im Nationalen Pfadiverband wurden diskutiert.

Der zweite Working Visit fand unter dem Thema "Camp Management" statt. Dabei wurde jungen georgischen Pfadileitern, die noch nie ein Pfadilager geleitet haben, die Lagerplanung teilweise spielerisch und an praktischen Beispielen, teilweise in der Theorie, näher gebracht. Die Inhalte deckten den grundlegenden Lagerablauf mit der Dreiteilung Vorbereitung, Durchführung und Auswertung und auch viele einzelne Lagerelemente wie das Lagerthema, Sport- und Spiel-Aktivitäten oder Stille Momente ab.

Strategic Meeting 2012

Strategic Meeting

Für das Strategic Meeting 2012 reisten drei Georgische Pfadileiter in die Schweiz, um mit Pfadfindern des CCP Schweiz nach Ablauf der ersten Hälfte des Unity in Diversity Projektes (2.5 von 5 Jahren) auf vergangene Aktivitäten zurückzublicken und zukünftige Projekte zu besprechen. Dabei stellte sich unter Anderem heraus, dass in der Georgischen Pfadi in einzelnen Regionen ein Mangel an Leitern mit genügend Erfahrung herrscht und darauf in Zukunft ein Fokus gelegt werden sollte. Dafür kann einerseits auf die Hilfe aus anderen Regionen in Georgien zurückgegriffen, aber auch die Erfahrung von Schweizer Pfadis sowie finanzielle Mittel vom CPP Schweiz verwenden werden.

Ein weiterer Schwerpunkt des Strategic Meetings war es, den Kontakt der Schweizerischen Leitung des Gilwell-Kurses 2013 mit Georgischen Pfadfindern herzustellen und die Vorgehensweise für die gemeinsame Planung festzulegen, sowie eine Sammlung an möglicher Themen für die nächsten Working Visits zusammenzustellen. Für die nächsten 3 Working Visits sind dies Administration in Pfadigruppen, Projekt Finanzierung und Winteraktivitäten. Damit wurden die wichtigsten Grundsteine gelegt, um im nächsten Frühlingen die zweite Hälfte von Unity in Diversity in Angriff zu nehmen.

Jahresbericht

Vorschau Jahresbericht

Im Jahr 2012 ist Lea Truniger v/o Dynamo Präsidentin des Vereins CCP Switzerland.

In Ihrem Jahresbericht finden Sie weitere Informationen zu den Projekten des Jahres 2012.

» Jahresbericht lesen (PDF, 6 Seiten, 274 KB)